Donnerstag, 1. Oktober 2009

mega-downloads.net, Megadownloads, opendownload.de, ProInkasso GmbH - Abofallen

Im Internet gibt es viele Möglichkeiten, sein Geld loszuwerden, manchmal auch ungewollt.

Immer wieder tauchen Berichte über mega-downloads.net, opendownload.de, Megadownloads, ProInkasso GmbH etc. auf, bei denen es um unseriöse Praktiken wie Abofallen geht, auch diverse TV-Sender wie Sat 1 und MDR warnten schon vor diesen Firmen.

Grundsätzlich sollte man sich von Drohbriefen nicht einschüchtern lassen und Rechnungen oder Mahnungen nicht begleichen.

Die Gefahr einer gerichtlichen Auseinandersetzung geht meist gegen Null, da keine dieser Firmen Interesse hat, den Fall öffentlich zu verhandeln.

Wichtig: Auf gerichtlich zugestellte Mahnbescheide muss man unbedingt reagieren, da diese sonst innerhalb von 14 Tagen rechtskräftig werden, wenn man keinen Einspruch einlegt!

Wer davon betroffen ist und/oder mehr darüber erfahren möchte, dem seien diese Links empfohlen:

http://inside-megadownloads.blogspot.com/
http://antiabzockenet.blogspot.com/
abzocknews.de,
http://forum.boocompany.com/index.php
http://www.nicht-abzocken.eu/cms/index.php
Rotglut.org,
http://www.abofallen.biz/6-Online/Trickbetrug-weitere/Liste-trickbetrug_andere.html
http://gomopa.net/

Kommentare:

  1. mega-downloads.net ist wirklich eine Plage, habe zum Glück aber noch nichts damit zu tun gehabt

    AntwortenLöschen
  2. Mit mega-downloads.net und opendownload.de habe ich auch schlechte Erfahrungen gemacht, am besten, man reagiert gar nicht auf die Schreiben

    AntwortenLöschen
  3. ob nun mega-downloads.net, megadownloads oder opendownload.net - man sollte nicht auf die Schreiben reagieren und auf keinen Fall zahlen, dann hat der Spuk auch irgendwann mal eine Ende

    AntwortenLöschen