Montag, 5. Oktober 2009

GEZ abmelden - Keine Gebühren mehr durch GEZ-Abmeldung - Die Anleitung



GEZ abmelden Joke Bilder Pics
GEZ abmelden - GEZ-Abmeldung



Die Anleitung zur erfolgreichen GEZ-Abmeldung

Wer sich bei der GEZ abmelden will, muss einen langen Atem haben. Oftmals wird die Kündigung nicht so ohne weiteres anerkannt, da der Grund von der GEZ als nicht gültig angesehen und somit abgelehnt wird.

Die Pflicht zur Zahlung der Rundfunkgebühren hängt nicht davon ab, ob Ihr tatsächlich Radio hört oder TV schaut, sondern davon, ob die Geräte dazu bei Euch vorhanden sind. Auch wenn die Geräte zwar nicht funktionieren, die Funktion aber leicht herstellbar ist, also z.B. durch Anbringer einer Antenne oder wenn die Geräte im Keller stehen, werden sie laut diverser Gerichtsurteile weiterhin bereitgehalten.

Wer die GEZ abmelden will, muss also vorher alle gebührenpflichtigen Geräte loswerden.

Das geht auf vielfältige Art:



  • mit dem Hammer atomisieren
  • als Elektronikschrott entsorgen
  • versteigern, verkaufen, verschenken
  • in einer WG an einen Mitbewohner weitergeben
  • einem unbekannten Obdachlosen überlassen etc.

Weiter geht man so vor:

1. GEZ-Formular für die Abmeldung ausfüllen

Das läßt bequem direkt auf der Webseite der GEZ erledigen:

Abmeldeinfoseite der GEZ
Abmeldeformular als PDF

Wichtig: die
GEZ-Abmeldung muss schriftlich per Post oder Fax erfolgen, eine E-Mail reicht also nicht aus! Siehe Urteil vom VG (Verwaltungsgericht) Hamburg.

Oft ist eine mangelhafte Begründung für die Abmeldung der Grund für langanhaltenden Ärger.

Manch einer schreibt dann unbedacht solche Dinge wie: "wegen Geldnot", "weil ich kein Radio mehr höre und nur noch DVD's schaue" oder "wegen eines Auslandspraktikums."

Dies ist der sicherste Weg zur Ablehnung der Abmeldung durch die GEZ und weiterer Abbuchungen vom Bankkonto!

Hier ist folgender Satz entscheidend: : "Ich halte keine Rundfunkgeräte mehr bereit."
Das steht zwar auch im Abmeldeformular der GEZ drin, aber man sollte es trotzdem nochmal deutlich begründen!


Für PC- und Smartphone-Besitzer soll es in Zukunft richtig teuer werden.
Aktuell sind dafür 5,76 Euro GEZ-Gebühr im Monat berappen, nach einer geplanten Neuregelung der aktuell geltenden GEZ-Gebühren steigen diese dann auf 17,98 Euro.

Diese Neuregelung betrifft dann nicht nur private, sondern auch gewerbliche Nutzer.

Ebenso wird über die Einführung einer so genannten Haushaltsabgabe diskutiert und wohl auch die Beweispflicht umgekehrt werden.

Das bedeutet, dass man selbst nachweisen muss, kein TV, Radio, PC oder Smartphone zu besitzen - und nicht mehr die GEZ wie bisher.


Ganz aktuell: Hausverbot für “GEZ-Mitarbeiter” rechtens

Vor dem Amtsgericht Bremen-Blumenthal (23.08.2010 – 42 C 43/10) wurde nun ausdrücklich festgestellt: Den Rundfunkgebührenbeauftragten (landläufig “GEZ-Mitarbeiter” genannt) darf ein Hausverbot auferlegt werden. Es gibt weder zugeschriebene Zwangsrechte für solche Mitarbeiter noch eine Duldungspflicht.


Wörtlich hieß es in dem Schreiben: “„… erteile ich der GEZ und dem N. mit allen beauftragten freien Mitarbeitern und allen Tochterunternehmen und deren Mitarbeitern Hausverbot. Sie haben das Grundstück […] in Bremen nicht mehr ohne schriftliche vorherige Anmeldung, mit schriftlicher Bestätigung durch mich oder Frau N., mit Angabe des Termins zu üblichen Werkzeiten zu betreten. Jegliche Zuwiderhandlung wird strafrechtlich verfolgt.“

Was habt Ihr für Erfahrungen mit der GEZ-Abmeldung gemacht? Welche Steine wurden Euch von der GEZ in den Weg gelegt?



Hier noch einige GEZ ABMELDEN Logos:


GEZ abmelden Joke Bilder Pics
GEZ abmelden - GEZ-Abmeldung

GEZ abmelden Joke Bilder Pics
GEZ abmelden - GEZ-Abmeldung
 
GEZ abmelden Joke Bilder Pics
GEZ abmelden - GEZ-Abmeldung


GEZ abmelden Joke Bilder Pics
GEZ abmelden - GEZ-Abmeldung

GEZ abmelden Joke Bilder Pics
GEZ abmelden - GEZ-Abmeldung

GEZ abmelden Joke Bilder Pics
GEZ abmelden - GEZ-Abmeldung

GEZ abmelden Joke Bilder Pics
GEZ abmelden - GEZ-Abmeldung

GEZ abmelden Joke Bilder Pics
GEZ abmelden - GEZ-Abmeldung

GEZ abmelden Joke Bilder Pics
GEZ abmelden - GEZ-Abmeldung

GEZ abmelden Joke Bilder Pics
GEZ abmelden - GEZ-Abmeldung

GEZ abmelden Joke Bilder Pics
GEZ abmelden - GEZ-Abmeldung

Kommentare:

  1. Als ich mich von der GEZ abmelden wollte, gab es ähnliche Probleme, aber zum Glück hatte ich den Zaubersatz parat, dass ich keine Rundfunkgeräte mehr bereithalte. Seitdem ist Ruhe ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Meine GEZ-Abmeldung habe ich auch so durchgezogen, ab sofort gibt es für mich keine Rundfunkgebühren mehr!

    AntwortenLöschen
  3. Meine GEZ-Abmeldung war langwierig, ich hatte auch das GEZ-Formular verwendet, aber die Kündigung wurde erst nicht anerkannt.

    AntwortenLöschen
  4. ich werde mich auch bei der GEZ abmelden, das Abmeldeformular der GEZ läßt sich ja ganz gut finden

    AntwortenLöschen
  5. Auch der Zaubersatz "...halte keine Rundfunkgeräte mehr bereit"... hat schon seit mehreren Versuchen nicht geholfen. Bei denen ihren Fragen zweifelt man an seinem Verstand. Habe schon mit Anwalt gedroht, mache das jetzt auch wahr. Anders ist denen in ihrer B... nicht beizukommen.
    Siegfried
    23.10.09

    AntwortenLöschen
  6. Will man die GEZ abmelden, sollte man dies am besten per Einschreiben tun und von Zeugen bestätigen lassen. Gleichzeitig auch die evtl. vorhandene Einzugsermächtigung widerrufen.

    Ich gehe in meinem Post nochmal näher darauf ein, wie man es am elegantesten hinbekommt.

    AntwortenLöschen
  7. Die GEZ Abmeldung lief bei mir auch recht holprig, ich wollte die GEZ Gebühren einsparen und hatte deswegen meinen TV und das Radio abgemeldet.

    Erst nach mittlerweile 3 Einschreiben wurde die GEZ Kündigung akzeptiert.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    abmelden das kriegt man noch hin. KOmmen die dann aber nicht kontrollieren? Hab da schon so manche Story gehört. Wenn man ein Auto hat, ist dann eh ein Radio drin, hmmm...ist das nicht ein wenig gefährlich?

    AntwortenLöschen
  9. Man sollte die GEZ natürlich nur abmelden, wenn man keine Geräte mehr hat, für ein Autoradio kostet es Gebühren, allerding weniger als TV.

    AntwortenLöschen
  10. Ich konnte mich letzte Woche problemlos bei der GEZ abmelden, wir sind zusammengezogen und haben jetzt nur eine Wohnung bzw. einen Haushalt.

    Es kam von der GEZ eine Bestätigung meiner Geräteabmeldung.

    Man sollte immer ein Einschreiben mit Rückschein senden.

    Viele Grüße,
    Armin

    AntwortenLöschen
  11. Ich werde mich vor Weihnachten bei der GEZ abmelden, da ich dann keine TV mehr nutze.

    Ich habe mir das Abmeldeformular auf der GEZ- Seite heruntergeladen, das werde ich per Einschreiben an die GEZ absenden und dann war es das mit der GEZ Gebühren Abzocke.

    AntwortenLöschen
  12. Die GEZ hat meine Abmeldung bisher nicht anerkannt, ich habe nur schlechte Erfahrungen gemacht.

    Ich will die GEZ-Gebühr für meinen Fernseher einsparen, und in Zukunft nur noch für das Autoradio zahlen.

    Welche Begründung muss ich mir denn noch für die Abmeldung einfallen lassen, ich habe doch kein TV mehr!?

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe die GEZ auch nun endlich kündigen können, wir sind zusammengezogen und haben gleichzeitig den Fernseher entsorgt, ist eh nur Zeitverschwendung.

    Wenn man die Begründung für die GEZ-Kündigung ganz knapp hält und mitteilt, dass man keine Empfangsgerät mehr bereithält, wird die GEZ-Abmeldung akzeptiert.

    Damit spart man Monat für Monat doch schon einiges und hat mehr Zeit im Leben für andere Dinge, Bücher lesen, Konzerte besuchen, Freunde treffen, etc.

    AntwortenLöschen
  14. Fernseher und Autoradio habe ich von der GEZ abgemeldet, ab 2010 brauche das nicht mehr - und das ist auch gut so...

    AntwortenLöschen
  15. Ich will die GEZ ebenfalls kündigen, danke für die umfassenden Infos hier!

    AntwortenLöschen