Sonntag, 2. März 2014

Zeitumstellung 2014 - Wann werden die Uhren auf Sommerzeit umgestellt?

Die Uhren werden auf Sommerzeit umgestellt, Ende März ist es wieder soweit.

Die erste Zeitumstellung 2014 kommt am Sonntag, 30. März auf uns zu. Nachts um 2 Uhr werden die Uhren dann um eine Stunde auf Sommerzeit vorgestellt. Wir müssen also am Morgen eine Stunde früher aufstehen.

Eigentlicher Urheber der Zeitumstellung ist Benjamin Franklin. Bereits 1784 formulierte er seine Idee, durch eine Zeitumstellung den Kerzenverbrauch zu senken. Wahrscheinlich hat er seinen Vorschlag aber nicht ernst gemeint. Hierzulande wurde die Sommerzeit erstmals 1916 anlässlich des Ersten Weltkrieges eingeführt. Die Umstellung wurde bis 1918 beibehalten. Seither gab es verschiedene Ansätze. 1947 gab es zum Beispiel zusätzlich zur Sommerzeit eine Hochsommerzeit.

Mitte der 90er Jahren einigte man sich innerhalb der EU auf eine einheitliche Sommerzeit. Seitdem werden in allen europäischen Ländern am letzten Sonntag im März die Uhren um eine Stunde vorgestellt. Am letzten Sonntag im Oktober werden die Uhren dann wieder auf Winterzeit (Normalzeit) zurückgestellt. 

Ein Gutes hat die Zeitumstellung immerhin: Sommerzeit bedeutet, dass es abends eine Stunde länger hell bleibt - was Freiluftsportler und Biergartenfreunde freut.

Keine Kommentare:

Kommentar posten