Montag, 28. November 2011

Glühweinpreise auf dem Weihnachtsmarkt - Wieviel kostet eine Tasse Glühwein? – Der Preisvergleich

Was in Deutschland ein Glühwein kostet

Es weihnachtet schon wieder, der Geruch von Glühwein, Plätzchen und Marzipan liegt in der Luft.
Die Weihnachtsmärkte haben wieder ihre Pforten geöffnet, der Verkaufsschlager bleibt offenbar von Jahr zu Jahr gleich: Glühwein, der alkoholische Warmmacher ist ein Klassiker der Vorweihnachtszeit. Wenn es draußen richtig kalt wird, muss der Glühwein von innen wärmen.
Die Glühweinpreis in Deutschland scheinen in diesem Jahr stabil. Der Alkoholgehalt ist übrigens vorgegeben, mindestens 7 % müssen es sein, damit der Glühwein den Namen auch verdient. Im Mittelalter war der gewürzte und erhitzte Wein sogar ein gängiges Arzeneimittel. Mediziner empfahlen ihren Patienten einen Glühwein-Vollrausch, um die Gesundheit zu erhalten ;-)
Das klassische Rezept damals wie heute ein Mix aus Sternanis, Kandis, Zitronenscheiben, Nelken und Rotwein.

Hier erfahren Sie, was die Deutschen für ein Glas bezahlen müssen, es ist von Stadt zu Stadt doch recht verschieden:

Berlin: 2,50 Euro
Dresdner Striezelmarkt: 2,50 Euro
Leipzig: 2,00 Euro
Chemnitz: 2,00 Euro
Frankfurt/Main: 2,50 Euro
Stuttgart: 2,50 Euro
Düsseldorf: 3,00 Euro
Trier: 2,50 Euro
Essen: 2,00 Euro
Regensburg: 3,00 Euro
Karlsruhe: 2,50 Euro
Kleve: 2,00 Euro
Lüneburg: 2,00 Euro
Ludwigshafen: 2,00 Euro
Lünen: 1,50 Euro
Mainz: 2,00 Euro
Wannweil: 2,00 Euro
Kirchheim unter Teck: 3,00 Euro
Nürnberger Christkindlesmarkt: 2,50 Euro
Münchner Christkindlmarkt: 3,00 Euro
Waldweihnachtsmarkt Nordvelen: 2,00 Euro
Wien: 3,00 Euro

Die Preise in anderen Städten können gern in den Kommentaren hinterlassen werden, ich trage sie dann hier ein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten